Beef Tataki mit Sesamkarotten

Warm genießen
Warm genießen
Beef Tataki mit Sesamkarotten

Zutaten für 10 Portionen

Hinweise bei angepassten Portionen

Dieses Rezept wurde für 10 Portionen optimiert. Mengenangaben und Zeiten müssen eventuell individuell angepasst werden. Bei größeren Mengen verlängert sich eventuell die Garzeit. Wasser und Gewürze lieber etwas sparsamer einsetzen und später mehr dazu geben. Und ein kleiner Tipp: 80 ml lassen sich einfacher abmessen als 78 ml.

  • 2500 g Rinderfilet
  • 150 g Ingwer
  • 500 ml Ponzu
  • 5 EL gehackter Knoblauch in Öl
  • Sesamsalz Royal, nach Belieben
  • 1000 g Karotten
  • 225 ml Sesamöl
  • 5 EL Reisessig
  • 1 EL Garam Masala
  • 500 g HOMANN Salat Mayonnaise 50%
  • 1 EL Zitrusöl

Zubereitung

  • Schneide das Fleisch in ein gleichmäßiges, längliches Filet  und mariniere es mit Ingwer, Knoblauch und Ponzu. Gebe es für 3 Stunden in den Kühlschrank und wende es alle 30 Minuten.
  • Wende das Rinderfilet abschließend in Sesamsalz Royal (ohne es abzutupfen) und brate es auf allen Seiten ca. 30 Sekunden bei starker Hitze an. Es soll außen Farbe bekommen, innen jedoch noch roh sein.
  • Lasse das Tataki auskühlen und schneide es in 0,5 cm dicke Scheiben.
  • Schneide die Karotten mit einem Sparschäler in feine Streifen. Gebe das Sesamöl, den Reisessig, das Garam Masala sowie etwas Sesamsalz Royal hinzu und vermenge den Karottensalat. Lasse ihn ca. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen
  • Vermische die HOMANN Salat Mayonnaise 50%, das Zitrusöl und Ponzu zu einer cremigen Mayonnaise.
  • Richte das Beef Tataki auf den Sesamkarotten an und gebe ein paar Punkte von der Ponzumayo außen herum.